Mit dem Gemeinschaftsprojekt „Fit für die Naturpark-Partnerschaft“ wird in den drei oberösterreichischen Naturparken die Zusammenarbeit zwischen lokalen Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben, Produkterzeugern, Naturvermittlern, den regionalen Tourismusverbänden und dem OÖ Tourismus sowie der Naturschutzabteilung des Landes OÖ verstärkt.

Der Naturpark und seine Philosophie „Natur schützen durch nützen, Natur erleben und begreifen“ soll für den Gast/die Besucherin auch bei den Angeboten der Gastgeber spür- und genießbar werden.

Eine für Oberösterreich einheitliche Strategie für die Zertifizierung und Qualifizierung dieser Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe ist dabei wichtig. Gemeinsam werden Standards formuliert und ein Netzwerk an Naturpark-Partnerbetrieben und -botschaftern aufgebaut.

In unserem Naturpark Attersee-Traunsee beteiligen sich aktuell 19 Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe an diesem Projekt. Als Naturpark-Partnerbetriebe genießen sie eine exklusive Betreuung in Sachen Marketing, Online-Werbung, Entwicklung von Pauschalen und Kommunikation. Bei einem individuellen Betriebscoaching wird konkret auf die Bedürfnisse und Ideen des Betriebes eingegangen und bei dieser Umsetzung geplanter Maßnahmen unterstützt.

Nach zwei intensiven Arbeitsjahren zur stärkeren Positionierung der drei Naturparke in Oberösterreich wurde am Donnerstag, den 28. März 2019 im OÖ. Kulturquartier der Projektabschluss mit den Naturpark- und Tourismusverantwortlichen, den Betrieben, Produzenten und Naturvermittlern gefeiert, bei dem auch die Urkunden und Hoftafeln an die Naturpark-Partner überreicht wurden. Die Formulierung von Alleinstellungsmerkmalen, die Entwicklung von Naturparkangeboten, die Beschreibung der naturkundlichen Besonderheiten und die Gestaltung von Bildern und Texten für ein ansprechendes Imagemagazin sind die Ergebnisse dieser Arbeit. Dies alles sind wichtige Beiträge, um die Wertschöpfungsmöglichkeiten für Betriebe zu verbessern und das Verständnis für das natürliche Erbe zu vertiefen. Im Anschluss an den feierlichen Projektanschluss und die Urkundenüberreichung wurden die Ergebnisse von Naturschutzreferent Dr. Manfred Haimbuchner und Tourismusreferent Markus Achleitner bei einer Pressekonferenz öffentlich vorgestellt.

Laufzeit: Oktober 2017 bis März 2019

Finanzierung: Land Oberösterreich, Abteilung Naturschutz und Europäische Union